Buchtipp: „Fluchend pilgern geht auch“

Hallo Pilgerfreunde und Leseratten!

Du möchtest auch mal pilgern gehen? Am liebsten in Santiago ankommen? Hast aber Bedenken, ob du das – eventuell auch noch allein und als Frau – schaffen kannst? Lies doch einfach mal in mein kleines Pilgertagebuch rein, das von meinem 150 Kilometer langen Camino Inglés im Mai 2017 erzählt: „Fluchend pilgern geht auch“.
Das Taschenbuch und das eBook gibt es jetzt hier auf Amazon.

Fluchend pilgern geht auch

Darin findest du einen augenzwinkernde Beschreibung meiner chaotischen Wanderschaft mit Zelt (ich trage meinen Spitznamen ja nicht ohne Grund), viele Tipps wie etwa zur Anreise, zur Packliste, zur Behandlung von Blasen oder Links. Übrigens: Der Weg von Ferrol nach Santiago ist eigentlich nur rund 120 Kilometer lang. Aber wie war das noch mit meinem Spitznamen… 😉

Ich freue mich über jeden, der Lust hat, gedanklich mitzuwandern – und der dabei vielleicht sogar Lust auf eigene Pilger-Abenteuer, den Camino Inglés und das Unterwegssein bekommt. Falls dir das Buch dann auch noch gefallen haben sollte, freue ich mich über jede Bewertung auf Amazon. Sag’s gern weiter – und teile diesen Link gern.

Also: Nikolaus und Weihnachten oder irgendein Geburtstag stehen ja immer an – vielleicht braucht ihr ja auch noch ein lustiges Geschenk für einen Pilgerfreund oder euch selbst 😉

LG und allzeit buen camino!

Euro
Iris / Kirsche
*wink*

1 Kommentar

  1. Auf der Suche nach einem Buch für „Camino-Anfänger“ bin ich über dieses Buch gestolpert … weil mir der Titel gefallen hat 😉
    Ich bin auch in keiner Weise enttäuscht worden; die lockere und ehrliche Art, die Erlebnisse und Eindrücke auf „dem Weg“ zu beschreiben ist herzerfrischend. Kein Wunder, dass ich es in einem Rutsch ausgelesen habe.

    Aber noch mehr, gleich am kommenden Tag habe ich meinen Hausarzt konsultiert und gefragt, ob ich wohl in der Lage sei, diesen Weg nachzulaufen!
    Die enttäuschende Antwort:
    „In Ihrem Alter … wäre das Mord!!! Versuchen sie es doch lieber am Niederrhein oder allerhöchstens in den deutschen Mittelgebirgen!“
    OK, wenn’s der Doc sagt … 70 sind ja auch ein paar entscheidende Jahre auf dem Buckel, die den Rucksack locker um 10 kg schwerer machen werden!
    Wie gut, dass „chaoskirsche“ auch 2 Bücher für diesen Fall geschrieben hat:

    Mosel-Camino: Wasser, Wein und Krankenhaus …
    und
    53 Burgen und eine Flachlandnuss: Der RheinBurgenWeg …

    habe ich deshalb sofort bestellt … das hört sich etwas flacher und machbar an!

    Bin schon gespannt, wann die Bücher endlich bei mir eintreffen!

    Auch jeden Fall ein grosses DANKESCHÖN für die spannende Lektüre …
    und jetzt gehe ich erstmal ein paar km „ohne Gepäck“ durch den nahegelegenen Wald.
    Trainingsbeginn!
    Mal sehen, was der Blutdruck sagt …

Kommentar verfassen