Kurzwanderung: Aussichten auf Esporles (Mallorca)

Tach zusammen!

wald
Waldwanderung auf Mallorca

Wandern auf Mallorca hat was – neben vielen tollen Aussichten auch die Möglichkeit, über Stock und Stein neue Schuhe einzulaufen. Und daher geht’s heute auf die Route Nummer 13 (von 70 Touren) aus dem Rother-Wanderführer von Rolf Goetz (hier zu erwerben). Als stille Waldwanderung über Esporles beschrieben (5 km, rund 2 Stunden, bei mir länger ;)), ist die Tour auch genau das: still, schattig und sogar mit schönen Ausblicken auf Esporles. Die Tour beginnt mit zahlreichen kleinen betonierten Anstiegen unter Birnbäumen hindurch. Ab der Jesusstatue wird es flacher – angenehm für mich. Es folgen ruhige Wege durch einen Steineichenwald, den Erdbeerbäume zieren. Die Früchte sind hübsch, schmecken aber nur mehlig 🙂 Bergziegen springen an mir vorbei. Hübsch hier.
An der Ermita treffe ich ein junges deutsches Pärchen, probiere mein neues Messer von Opinel aus (nicht an dem Pärchen, sondern am Apfel), genieße die Aussicht und den Fund meines ersten Geocaches in diesem Urlaub. Hinab geht’s zum zweiten Cache und ein dritter liegt an der Jesusstatue, an der ein toller Blick auf Esporles möglich ist. Klasse! Leider verlauf‘ ich mich beim Rückweg an einer Stelle, die der Autor als „Verzweigung mit einem anfangs recht undeutlichen Pfad“ beschreibt. Wer hier auch laufen will: Geht an dieser Stelle zur runden Steinmauer, die aussieht wie ein Brunnen. Aber: NICHT durch den Durchgang in der Mauer! Immer schön blaue Markierungen suchen an Bäumen und Steinen. Das erspart euch unnötige Höhenmeter…

Ansonsten: Schöner Wandereinstieg auf Mallorca.
Auf bald!
chaoskirsche

Ein Gedanke zu „Kurzwanderung: Aussichten auf Esporles (Mallorca)

Kommentar verfassen